Über welches Gefässsystem möchten Sie sich informieren?

Arterien
Venen
Lymphe
Funktion
Risikofaktoren
Erkrankungen
Funktion
Aufbau
Risikofaktoren
Erkrankungen
X

Arterien transportieren das Blut mit den lebensnotwendigen Stoffe weg vom Herzen zu den Organen. Die Arterien können erkranken was den Blutstrom einschränkt und vielfältige Beschwerden verursachen kann.

X

Die wichtigsten Risikofaktoren für Arterienerkrankungen sind:

  • Nikotin
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • Hoher Blutdruck
  • Erhöhte Blutfette (Cholesterin)
  • Übergewicht (Adipositas)
  • Zu wenig Bewegung
  • Vererbung

Insbesondere die schlechte Kontrolle / Einstellung der Risikofaktoren sowie deren Kumulation stellen ein grosses Risiko dar.

X

Die wichtigsten Arterien Erkrankungen sind:

Arterienverkalkung (Arteriosklerose)

Mit Arteriosklerose bezeichnen Mediziner eine krankhafte Veränderung an den Wänden von Schlagadern (Arterien).

Arteriosklerose

Zu Beginn führen kleine Schäden an den Arterienwänden - die zum Beispiel durch Bluthochdruck verursacht werden - dazu, dass sich LDL-Cholesterin verstärkt in die Gefäßwand einlagert. Später wandern Blutzellen, wie zum Beispiel Makrophagen, dorthin und lösen eine Entzündung aus. Das kann zu Gewebewucherungen führen was eine Verhärtung und im Verlauf eine Verdickung der Gefässwand zur Folge hat; es entsteht eine so genannte fibrotische Plaque. Durch zusätzliche Calciumeinlagerungen und Bindegewebswucherungen wird der Innenhohlraum der Arterie an der Plaque immer mehr eingeengt (=Stenose) und schon ein Pfropfen geronnenes Blut kann die Schlagader verschliessen.

Pathogenese der Arterienverkalkung
  1. Phase: Gesunde Arterie (glattwandig)
  2. Phase: Beschädigte Arterien-Innenwand mit ersten Fett-/Kalkablagerungen
  3. Phase: Gewebewucherungen und Calciumablagerungen führen zu einer Einengung (=Stenose) des Gefässlumens was den Blutfluss limitiert. Ein kleiner Blutpropf kann hier einen kompletten Gefässverschluss verursachen

Der Prozess einer verengenden Arterienverkalkung ist immer gleich. Abhängig vom Schweregrad der Gefässeinengung kann die Arteriosklerose Beschwerden bereiten; diese sind von Lokalisation / Gefäss-Befall unterschiedlich. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Symptome und Organfolgen wie

  • Herzinfarkt: Befall der Herzkranzarterien (Koronararterien)
  • Schlaganfall: Befall der hirnversorgenden Gefässe (Carotiden)
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK): Befall der Becken-/Beinarterien

Periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)

Bei der PAVK handelt es sich um einen Arteriosklerose Befall der Becken- und/oder Beinarterien. Als Folge kommt es zu einer Minderdurchblutung. Diese kann lange Zeit unbemerkt sein, wobei bereits zu diesem Zeitpunkt ein erhöhtes Risiko für ein kardiovaskuläres Ereignis besteht. Deswegen sind Vorsorgeuntersuchungen und eine gute / regelmässige Kontrolle der Risikofaktoren bei ihrem Hausarzt sehr wichtig.

Im Verlauf können Beinbeschwerden beim Laufen aufkommen. Hierbei handelt es sich um muskelkater-ähnliche krampfhafte Erscheinungen die v.a. beim längeren / schnelleren und Bergaufgehen auftreten. Pausieren von wenigen Minuten bringt jeweils eine Besserung der Beschwerden. Im fortgeschrittenen Stadion können Ruheschmerzen, eine kühlere einseitige Extremität und später sogar nicht-heilende Hautläsionen (=Ulkus) auftreten.

Klinisch wird die PAVK bei uns nach der Fontaine Klassifikation eingeteilt:

Stadium Symptomatik
I Keine Beschwerden
IIa Gehstrecke > 200 Meter
IIb Gehstrecke < 200 Meter
III Ruheschmerzen
IV Trophische Läsion

Vaskulitis (Gefässentzündung)

Unter den Vaskulitiden versteht man eine Gruppe entzündlicher Erkrankungen mit Befall der Blutgefässe. Verschiedene Gefässe können betroffen sein und der klinische Verlauf verhält sich sehr variabel; kann jedoch lebensgefährlich sein.

Wir unterscheiden primäre Vaskulitiden – eigenständige, rheumatologische Erkrankungen – sekundäre Vaskulitiden, welche ausgelöst werden können durch eine Infektion, Medikamente oder auch in Begleitung von anderen Erkrankungen in Erscheinungen treten können.

Typische Symptome für eine Vaskulitis können sein:

  • Abgeschlagenheit
  • Unbekannte Kopfschmerzen (v.a. im Schläfenbereich)
  • Schmerzen beim Kauen
  • Doppelbilder / Einschränkungen beim Sehen

Die Diagnostik erfolgt in der Regel durch die Klinik, Laborbestimmungen (erhöhte Entzündungswerte) in Kombination mit duplexsonographischem Nachweis von entzündlichen Gefässveränderungen. Die primäre Therapie ist die Immunsuppression um die Entzündung und dadurch die Beschwerden abzuschwächen.

X

Die Venen transportieren das Blut zurück zum Herzen. Dort wird das Blut im Lungenkreislauf wieder mit Sauerstoff beladen und dann durchs Herz über die Arterien (= Schlagadern) erneut in unseren Körper und seine Organe gepumpt. Der Venen Rückstrom kann durch vielfältige Ursachen gestört werden und Beschwerden bereiten.


Welche Funktion hat das Venensystem?

  • Blutrücktransport

Wichtige Funktion der Venenklappen:

Funktion der Venen
X

Wie ist das Venensystem aufgebaut?

Das Venensystem:

Es gibt ein tiefes und ein oberflächliches Venensystem, das durch Verbindungsvenen verbunden ist.

Arteriosklerose
X

Risikofaktoren

Wann sind Sie besonders gefährdet, eine Thrombose / Lungenembolie zu erleiden? Risikofaktoren für Thrombosen / Lungenembolien:

  • Schwere Erkrankung mit Bettlägrigkeit
  • Operationen
  • Gelenksruhigstellungen mit Gips oder Schienen
  • Gelenksentlastung mit Krücken insbesondere nach Operationen
  • Infektionen, Durchfallerkrankungen, ungenügende Flüssigkeitszufuhr …
  • Lange Reisen in eingeengten Verhältnissen, ohne freie Möglichkeiten, sich zu bewegen (insbesondere Flugzeug (economy class) und Busreisen
  • Früher erlittene Thrombosen / Lungenembolien
  • Familiäre Häufung / Vererbte Thrombose/Lungenembolieneigung
  • Bekannte im Blut nachgewiesene Thromboseneigung / Gerinnungsstörung (Thrombophilie)
  • Oestrogenhaltige Hormoneinnahme
  • Deutliches Übergewicht
  • Bestimmte Medikamente
  • Nikotin / Rauchen

Wann sind Sie besonders gefährdet, Krampfadern / Varizen zu bekommen? Risikofaktoren / Realisierungsfaktoren für Varizen:

  • Lebensstil: sitzend und stehend (wenig Bewegung)
  • Übergewicht und Körpergrösse
  • Anzahl der Schwangerschaften
  • Familiäre Häufung von Krampfadern vor allem auch in jungem Alter
  • Durchgemachte Thrombosen im tiefen Venensystem
  • Stehende berufliche Tätigkeiten: Coiffeuse, Chirurgen, ...
X

Erkrankungen des Venensystems

Erkrankungen der tiefen Venen:

  • Verstopfung durch Blutgerinnsel (Thrombose)

Erkrankungen der oberflächlichen Venen:

  • Krampfadern (Varizen)
  • Entzündungen (oberflächliche Thrombosen)

Welche Venenerkankungen können Sie treffen?

  1. Thrombosen (oft in den tiefen Beinvenen) und Lungenembolien
  2. Krampfadern (Erkrankungen der oberflächlichen Venen)

Was spüren Sie?

„typische“ Venenbeschwerden sind:

  • Oft keine Beschwerden
  • schwere Beine abends und nach längerem Stehen
  • geschwollene Knöchel / Beine abends und bei warmem Wetter nach Stehen oder Sitzen
  • Schmerzen
  • Ziehen in den Beinen
  • Juckreiz
  • Ekzem

Welches sind die wichtigsten Erkrankungen der Venen ?

  • Krampfadern (=Varikose)
  • Thrombosen
  • Offene Beine (=Ulkus)
X